München geht erfolgreich gegen Zweckentfremdung von Wohnraum vor

Die Stadt München beschäftigt seit 2015 acht Mitarbeiter, die sich darum kümmern, Zweckentfremdung von Wohnraum in München aufzudecken. Laut Gesetz darf man seine Wohnung für maximal 8 Wochen im Jahr als Ferienwohnung weitervermieten. Aus diesem Grund ist es eine sehr mühsame Aufgabe, die unzulässigen Vermietungen in München ausfindig zu machen. Die städtischen Sonderermittler stehen somit vor großen Herausforderungen. Sobald sie einen Tipp erhalten, prüfen sie die Angelegenheit und bleiben so lange am Ball, bis sie nachweisen können, dass die Wohnräume für mehr als 8 Wochen weitervermietet wurden. Umso schöner ist es dann zu sehen, dass sich ihre Arbeit auch wirklich auszahlt. Schon alleine im Jahr 2017 konnten dem Münchner Wohnungsmarkt 298 Wohnungen wieder als regulärer Wohnraum zugeführt werden.

Quelle: Süddeutsche Zeitung

Den ausführlichen Artikel der Süddeutschen Zeitung finden Sie hier.

 

Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Vermietung Ihrer Immobilie durch das Team von PS Immobilien.