Neue Bodenrichtwerte in München: Grundstückspreise steigen teils um 50%

Der Gutachterausschuss der Landeshauptstadt München hat im Mai 2017 die neuesten Bodenrichtwerte zum Stichtag 31.12.2016 veröffentlicht.

Nach der entsprechenden Vorschrift im Baugesetzbuch werden die Bodenrichtwerte alle 2 Jahre veröffentlicht. In München wird eine umfassende Bodenrichtwertkarte mit einer Auflage von lediglich 400 Exemplaren veröffentlicht.

Die Ableitung der Bodenrichtwerte erfolgt durch den Gutachterausschuss München aus den tatsächlichen Verkäufen der letzten 2 Jahre. Das Ergebnis sind Durchschnittspreise unbebauter Grundstücke für klar definierte kleinere Gebiete, in denen ähnliche Grundstücksverhältnisse vorliegen. So ist ganz München in eine Vielzahl von Gebieten mit eigenem Bodenrichtwert eingeteilt. Die Bodenrichtwerte finden Verwendung als Grundlage für Immobilienmakler bei der Einschätzung von Kaufpreisen. Weiterhin dienen sie als Datenbasis für Sachverständigengutachten.

 

Zum Stichtag 31.12.2016 dokumentieren die neu veröffentlichten Bodenrichtwerte die andauernden Preissteigerungen der letzten zwei Jahre.

Wie bereits beim Stichtag 31.12.2014 beträgt die Steigerung der letzten 2 Jahre im Stadtgebiet selten unter 30%. Die häufigsten Steigerungsraten liegen bei  30% bis zu tatsächlich 50%. Ein Bodenrichtwert unter 1.000 EUR/m² ist bei Wohnbebauung nicht mehr zu finden.

Im beliebten Münchner Westen liegen damit die Grundstückspreise für Wohnbebauung überwiegend im Bereich von etwa 2.000 – 3.000 Euro.

Laim: Als Stadtteil mit einer sehr unterschiedlichen Bebauung wollen viele im Bereich der „grünen Oasen“ wohnen. Ein Beispiel hierfür ist die sogenannte „Heimag-Siedlung“ in der Nähe der Städtischen Baumschule. Hier ist es für Familien sehr idyllisch und es hat nach wie vor den Charakter einer Gartenstadt. Die Grundstückspreise hier haben sich von 1.300 auf 1.950 EUR um glatte 50% erhöht. Fast schon bescheiden nimmt sich da der Bereich östlich der Fürstenrieder Straße aus. Dieser war vor zwei Jahren bereits bei 1.800 EUR und stieg nun „nur“ noch um 22% auf 2.200 EUR.

Pasing: Das besonders bei Familien sehr begehrte Österreicherviertel an der Grenze von Pasing und Laim ist geprägt von Reihenhäusern aus den 50er und 60er-Jahren. Die Grundstückspreise erhöhten sich bereits von 2012 auf 2014 von 1.300 EUR um 30% auf 1.700 EUR. Bis zum 31.12.16 stiegen die Preise um weitere 35% auf 2.300. Ein Wert, der insbesondere durch die Reihenhaus-Bebauung auf relativ kleinen Grundstücken zustande kommt. Im 10-Jahres-Vergleich haben sich die Grundstückspreise im Münchner Österreicher-Viertel von 750 auf 2.300 Euro verdreifacht.

Sendling-Westpark: Der Stadtteil profitiert sehr von der Nähe zum Westpark, einem perfekten Naherholungsort der Münchner. Gleichzeitig ist Sendling-Westpark über die U6 perfekt angebunden. Wer hier ein Grundstück findet, kann sich glücklich schätzen. Dennoch wird er in den meisten Fällen zwischen 2.000 EUR und 2.700 EUR je Quadratmeter bezahlen müssen, je nach Lage und Bebaubarkeit. Die Steigerung der letzten beiden Jahre liegt in Sendling-Westpark bei 30 – 35%.

Kleinhadern und Blumenau: Hier finden Grundstückskäufer teils in sehr familiengerechter Lage und nah zur beliebten Heimag-Siedlung noch erschwingliche Angebote. Die Einkaufsmöglichkeiten sind gut, der Freizeitwert durch die städtische Baumschule, den Blumenauer Wald, das Westbad und viele Sportangebote ebenfalls. Die Quadratmeter-Preise kletterten um rd. 30% auf 1.500 bis 2.000 EUR.

Großhadern: Das sogenannte Blumenviertel und auch der Bereich zwischen Stiftsbogen und Würmtalstraße haben eine Preiserhöhung um rd. 50% auf 2.500 EUR erfahren.

Sehr interessant: zu jedem Bodenrichtwert ist die für das Gebiet typische GFZ (Geschoßflächenzahl/Bebaubarkeit) angegeben. Diese GFZ-Angabe bei den Bodenrichtwerten ist jetzt in einigen Gebieten in München höher als noch vor 2 Jahren. Dies zeigt die Veränderung der Stadtteile mit immer höherem Maß der Bebauung sehr deutlich.

Zusammenfassung:

Die neuen Bodenrichtwerte in München dokumentieren, was Kaufinteressenten seit Jahren spüren: ständig steigende Preise bei gleichbleibend niedrigem Angebot. Dennoch bleiben die Bodenrichtwerte „Richtwerte“ und Durchschnittspreise. Jedes Grundstück verfügt über individuelle Gegebenheiten, die sachverständig angepasst werden müssen. Ein reines Ablesen aus der Bodenrichtwertkarte kann zu hoch oder zu niedrig sein.

Wenn auch Sie daran denken, Ihre Immobilie zu verkaufen, führt einer der bestens ausgebildeten Mitarbeiter der Paul Schmidmaier Immobilien GmbH gerne eine kostenlose und unverbindliche Werteinschätzung Ihrer Wohnung, Ihres Hauses oder Ihres Grundstücks durch. Der Zugriff auf sämtliche Marktdaten, darunter auch auf die aktuelle Bodenrichtwertkarte,  ist die optimale Grundlage für die Kaufpreisermittlung.

Quelle: Bodenrichtwertkarten 2006, 2014 und 2016 für das Stadtgebiet München vom Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Bereich der Landeshauptstadt München

FOCUS-SPEZIAL zählt Paul Schmidmaier Immobilien erneut zu Deutschlands Top-Immobilienmaklern

Jedes Jahr zeichnet das Magazin FOCUS die besten Makler Deutschlands aus. Das Maklerbüro Paul Schmidmaier Immobilien in Laim zählt zum wiederholten Male zu den 27 besten Maklern in München.

Geschäftsführer  im Namen des gesamten Teams: „Die langjährige bundesweite Anerkennung wissen wir sehr zuschätzen. Als Qualitäts-Maklerbüro ist es unser Ziel, für unsere Kunden und Geschäftpartner durch strukturierte und seriöse Arbeitsweise bei Immobiliengeschäften bestmöglich zur Seite zu stehen. Wir freuen uns daher sehr, zum vierten Mal in Folge zu den Top-Immobilien-Maklern Münchens zu gehören.“

In die FOCUS-Maklerliste werden ausschließlich Maklerbüros aufgenommen, die bei Kunden und Kollegen einen besonders guten Ruf genießen. Das Marktforschungsinstitut Statista ermittelte bundesweit die Immobilienmakler, die sich durch Empfehlungen von Verbrauchern und auch anderen Maklern als die besten herausgestellt haben. Diese erhalten die hochwertige Auszeichnung „Deutschlands Top-Maklerbüro 2017“.

Nicht nur das Gütesiegel des FOCUS-SPEZIAL, auch die zahlreichen 5-Sterne-Bewertungen auf Google zeigen, dass das Maklerbüro Paul Schmidmaier Immobilien sehr gerne von Kunden und Geschäftspartnern weiterempfohlen wird. Das Team von Paul Schmidmaier Immobilien übernimmt die Vermietung, den Verkauf und Bewertungen von Wohnungen, Häusern und Grundstücken in München und Umgebung. Mit über 15 Jahren Erfahrung, qualifizierten Mitarbeitern und dem Ladenbüro in der Einkaufsmeile in Laim gehört sie zu den führenden Maklerbüros im Münchner Westen.

Neue Bodenrichtwerte 2017 in München mit Spannung erwartet: Preisentwicklung am Münchner Immobilienmarkt weiter steigend

  Seit im Mai 2015 die Bodenrichtwerte der Stadt München erschienen sind, haben sich die Marktpreise enorm weiter entwickelt. So werden die neuen Bodenrichtwerte, die im Mai 2017 mit Stichtag 31.12.2016 erscheinen werden, mit Spannung erwartet. Der Gutachterausschuss der Landeshauptstadt München ermittelt alle zwei Jahre die sogenannten Bodenrichtwerte für unbebaute Grundstücke in München. Es handelt sich hier um Durchschnittspreise aus den realen Verkäufen der jeweils vergangenen zwei Jahre. Die Stadt wird hierzu in einzelne kleine Gebiete unterteilt, in denen ähnliche Bodenpreise bezahlt werden und eine vergleichbare Bebaubarkeit gegeben ist. Für jedes dieser Gebiete wird ein Bodenrichtwert angegeben. Dennoch ist der Bodenrichtwert keine amtliche Preisfestlegung sondern er bleibt ein Richtwert, der auf das jeweilige Bewertungsgrundstück sachverständig angepasst werden muss. Bereits die vor zwei und vier Jahren veröffentlichten Münchener Bodenrichtwerte waren von hohen Preissteigerungen geprägt. Die durchschnittliche Steigerungsrate der mit Stichtag 31.12.2014 veröffentlichten Bodenrichtwerte lag bei ca. 30 %. Laim sowie das zu Pasing gehörende Österreicherviertel lagen ebenfalls bei rund 30%. Doch wie haben sich die Preise seitdem weiter entwickelt? Weiterlesen

Vorankündigung: Verkauf eines Reihenmittelhauses im Österreicherviertel

+++ Hausverkauf München West Österreicherviertel München Pasing Laim +++ Vorankündigung +++ Verkauf eines Reihenhauses im Österreicherviertel +++ Start Hausverkauf in Kürze +++ ruhige Lage +++ optimale Südausrichtung +++ schöner Garten +++ optimale Infrastruktur +++ Käuferprovision 3,57% aus dem beurkundeten Kaufpreis +++

Weitere Infos in Kürze unter www.immobilien-ps.de.

Wenn Sie sich vormerken lassen wollen bitten wir um Ihre Email mit vollständigem Namen, Anschrift und Telefonnummer an info@immobilien-ps.de

Paul Schmidmaier Immobilien: 5 Jahre Premium Partner von Immobilienscout24

Paul Schmidmaier Immobilien GmbH wird zum 5. Mal in Folge als Premium-Partner von Immobilienscout24 ausgezeichnet. Die Urkunde steht für herausragendes Engagement, langjährige Erfahrung und höchste Kundenzufriedenheit. Das gesamte PS-Team freut sich über die Anerkennung und wird Kunden und Geschäftspartnern auch in Zukunft als kompetenter Ansprechpartner bei Verkauf und Vermietung von Wohnungen, Häusern und Grundstücken in München zur Seite stehen.

Referenzschreiben zufriedener Kunden können Sie hier nachlesen.

Bereits durch Paul Schmidmaier Immobilien verkaufte Wohnungen, Häuser und Grundstücke finden Sie hier.

Glückwunsch! Lisa Greber qualifiziert sich zur Immobilienmaklerin (IHK)

Um das bereits erlernte, praktische Wissen im Immobilienbereich zu festigen, bildete sich Bankkauffrau (IHK) Lisa Greber bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) zur Immobilienmaklerin weiter. Das gesamte PS Team gratuliert zur mit Bestnote 1 bestandenen Prüfung. Geschäftsführer Paul Schmidmaier betont: „Wir sind stolz, unseren Kunden durch ausschließlich qualifizierte Mitarbeiter mit hohem praktischen und theoretischen KnowHow zur Seite zu stehen.“

Hoheitlicher Besuch bei Paul Schmidmaier Immobilien

Paul Schmidmaier Immobilien freut sich über den gestrigen Besuch des Prinzenpaares Lilian I. und Benjamin I. des Faschingsclubs Laim e.V.. Der Laimer Faschingsclub unterhält die Faschingsbegeisterten dieses Jahr wieder mit einem tollen Programm und führt die Tradition im Stadtviertel München-Laim weiter fort. Auch 2017 wurde wieder ein repräsentatives Prinzenpaar gewählt. Paul Schmidmaier Immobilien unterstützt das Faschingstreiben jährlich mit einem kleinen Zuschuss und freut sich über die tolle, ereignisreiche Aufwertung des Stadtteils Laim. Veranstaltungstipp: am Samstag, den 25.02.17 ab 11:00 Uhr findet das 14. Faschingstreiben am Laimer Anger statt. Die Organisation übernimmt der Faschingsclub Laim, der für leibliches Wohl und mit Auftritten verschiedener Faschingsgesellschaften für Unterhaltung sorgt. Besonders sehenswert ist das Männerballett des Laimer Faschingsclubs. #Faschingsclublaim #FCL #psimmobilien